Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bento-Boxen
#1
Seit etwa zwei Jahren nehme ich mir zur Arbeit statt einfachem Brot Bentos mit. Das ist die japanische Variante der Lunchbox und im Prinzip geht es nur darum, möglichst effizient und appetitlich sowie natürlich ausgewogen gesund, sein Essen in eine Box zu packen.
Dadurch habe ich mir angewöhnt, sehr viel mehr Gemüse zu konsumieren und habe auch mehr Spass (sowohl die Zubereitung als auch das Auspacken bei der Arbeit bereiten mir Freude)
Ich hab mal ein paar der besseren Bilder rausgesucht und möchte dazu noch anmerken, dass ich die meisten Boxen in etwa einer halben Stunde morgens fertig mache und es wirklich nur ein geringer Mehraufwand ist, sich gesundes, leckeres Essen zu packen.

Also, hier mal ein paar Bilder

[Bild: twicyvok.jpg]

[Bild: 8qsd2wpm.jpg]

[Bild: akgql456.jpg]

[Bild: omu9v8pd.jpg]

[Bild: urwlokds.jpg]
Für mich und Barmonster (für ihn nur eine kleine Box zum Frühstück)

[Bild: l8j97d7a.jpg]

[Bild: e8hmadep.jpg]

[Bild: 8m4hzlni.jpg]

[Bild: 2blce84q.jpg]

[Bild: fdsp36g7.jpg]
das ist eines meiner letzten bentos zu einem Wettbewerb....leider
hab ich vergessen, für das Foto den Zettel dazu hinzulegen und konnte deshalb nicht mitmachen...Thema war Spass am Bento und die Farben Blau, Grün und Pink sollten vorhanden sein...ich hab sogar alle Farben aus der Natur gewinnen können (blaue Borretschblüten, pinke Pfannkuchenrollen durch Kirschsaft und Grün....naja....sieht man ja)
^^ Es war ein herbstliches Bento mit saisonalen und regionalen Produkten (Kürbis, Kartoffel, Wild, Feldsalat....)
#2
Das sieht echt total klasse aus, aber das würde ich hier zeitlich gar net schaffen.

RESPEKT!
Die folgenden 1 Benutzer mögen FrauFlupps's Beitrag:
  • Nachtkönig
#3
das schaut ja gesund aus... Big Grin
#4
Gesund:
das ist ja ein Sinn der Sache...durch das experimentieren mit dem packen der Boxen hab ich mich mehr an fremde Zutaten getraut. Auch weil ich gemerkt habe, dass ich gerne mehr Vielfalt haben will. Ich hab dann einfach das neue Lebensmittel auf mehrere Arten zubereitet und somit auch mehr Gemüse in meine Freundschaftsliste aufgenommen ;-)

Zeitaufwand:
wie gesagt, ich habe morgens kaum mehr als eine halbe Stunde Zeit, sonst verpasse ich meinen Zug. Wenn man sich am Abend schon überlegt, was in die Box soll, geht das morgens auch ganz gut. (Ich mache mir immer kleine Skizzen)
Und ich sag mal aus Erfahrungen von anderen Bento-Packern -> wenn man eine halbe Stunde für eine Box braucht, braucht man für 5 Boxen vielleicht nur 10 Minuten länger. Man packt ja fast das gleiche in alle Boxen und das geht dann recht fix.
Es gibt viele Kleinigkeiten, die man ohne großen Aufwand für mehr Freude in den (Kinder)augen machen kann.

Möhren ausstanzen, Äpfel spalten und frische Kräuter .....es gibt viele schnelle Möglichkeiten zur Aufwertung der Lunchboxen Smile
#5
Muss man das nicht sehr vorsichtig transportieren damit nicht alles durcheinander fliegt?
#6
Der Trick ist, möglichst viele verschiedene Boxen zu besitzen, sodass man immer für den jeweiligen Tag die perfekte Größe hat. Macht man die Box gut voll, fliegt nämlich nichts durcheinander, aber man sollte damit trotzdem keine Mountainbike-Ralleys fahren oder sowas ;-)
#7
Die sehen wirklich alle sehr lecker aus, aber auch mir fehlt wie FrauFlupps morgens die Zeit dafür.
Leider.......


Aber kann man das am Abend vorher auch schon vorbereiten? Oder ist das dann nicht so gut?
Ach ja...., der Hirschkopf in deiner letzten Box sieht klasse aus
#8
am Vorabend:
Klar kann man auch am Vorabend packen. Das machen sogar sehr viele! Da werden dann nur noch die ganz frischen Sachen am Morgen reingepackt.
Wie gesagt, ich mach das morgens immer in etwa 30 Minuten und hab aber schon am Abend alles vorbereitet (Zutaten positioniert, Werkzeug bereitgelegt...)

gut packen:
die traditionell gepackten, japanischen Boxen sind tatsächlich immer so dicht gepackt, dass es gut aussieht und alles so eng sitzt, dass nichts durcheinanderfliegen kann!! So gut bin ich nicht, ist mir aber auch nicht so wichtig. Ich transportiere die Dosen aufrecht in der Tasche und bis auf ein mal, ist mir noch nie was ausgelaufen oder durcheinander gegangen. Wenn ich weiß, dass die Box nicht dicht ist, packe ich da auch nichts flüssiges rein oder in eine kleine Extrabox.

schöne Optik:
also ich muss zugeben, dass ich hier wirklich meine schönsten Boxen zeige ^^ die auch den meisten Aufwand mit sich brachten. also von sowas nicht abschrecken lassen.

ich hab hier mal ein paar Beispiele;

Das hier ist jetzt keine wirklich schöne Box, da gibt es einfach zu wenig Kleinigkeiten und zu viel Unordnung
[Bild: da89mm9d.jpg]
besser --> [Bild: dyqu7mej.jpg]
Hier sind zwar auch nicht mehr kleinigkeiten drin, aber dafür mehr Ordnung bzw. Symmetrie und das macht schon was aus.


Auch das normale Brot kann man langweilig und ein bisschen weniger langweilig packen
[Bild: jc77s4ah.jpg]
--> [Bild: 8g4gtlbn.jpg]
Das Brot sieht doch allein schon durch die Gurkenscheiben leckerer aus und die Salamischeiben in einer Reihe schauen auch irgendwie besser aus.



Hier nochmal zwei Boxen der letzter Zeit, wo ich es wegen des Schnees etwas eiliger hatte.

Alles was schnell geht;
Toastbrötchen, Zeug auf einen Spieß gespickt, Obst kleingeschnibbelt, Pudding in ein Förmchen und etwas Deko drauf, Erdnüsse sind auch immer im Haus und Karotten (sowie eigentlich alles an Rohkost) sind das tollste Gemüse zur Ergänzung einer Mittagsbox ^^
Mie-Nudeln oder ähnliche aus dem Asiamarkt brauchen nur 5 Minuten im heißen Wasser, während der man schonmal den Käse würfeln kann.
[Bild: ad6wg75o.jpg]__[Bild: utjyv4wn.jpg]


#9
Nun ist aber schluss mit den Fotos, bevor ich hier noch ein Loch in den Monitor beiße Big Grin

Ist denn alles daraus essbar, oder gibts auch reine Dekoelemente? Was sind z.B die großen grünen Blätter? Sieht aus wie Brennessel.^^
#10
die sind nicht essbar, aber auch nicht nur reine Dekoration. Das sind Trenner die verhindern, dass bestimmte Speisen sich berühren / vermischen.
Dann sind da noch diverse Kunsstoff-Spießchen zu sehen, die auch eine Funktion erfüllen (Dinge zusammenhalten). alles andere auf den Fotos ist essbar, wenn ich mich nicht täusche...


Gehe zu: