Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cartoons und Comics aus dem Web
#1
Joa, die Überschrift ist Programm.

Ich bin ein Freund der gezeichneten Geschichten, aber da ich mir die guten Comics nie leisten konnte, habe ich früher viel Zeit damit verbracht, das www nach brauchbaren Alternativen zu druchforsten.

Eigentlich allseits bekannt dürften die folgenden Cartoonisten sein:

Josha Sauer mit seinen "Nichtlustig" Cartoons (auch als Android-App erhältlich) Josha arbeitet gerade an einer Nichtlustig-Zeichentrick-Serie, die Erste Folge gibt es schon auf YouTube zu sehen:


Ralph Ruthe mit seinen "Shit happens" Cartoons. Ruthe macht mittlerweile auch viele Videos die er in seinem YouTube-Channel veröffentlicht und seit kurzem darf er auch exklusiv-Clips für TV-Total produzieren.


Im Netz finden sich aber auch Künstler, die schon lange vor den Zeiten von DSL weltweit erfolgreich waren, wie z.B. Jim Davis, der sämtliche Garfield-Comics online gestellt hat und auch heute noch täglich einen hinzufügt. (ebenfalls für Android verfügbar)

und dann gibt es noch diejenigen, die ganze Comic-Bücher oder gar Serien kostenlos für die Webgemeinde produzieren. Eines der besten die ich je gesehen habe ist "Der Tod und das Mädchen" der Österreicherin Nina Ruzicka, deren Humor stark an Prattchet erinnert.

Speziell für unsere Werwolf-Freunde habe ich hier ein echtes Schmankerl: "Alpha Luna" von Leonardo Vidal das tatsächlich lose auf der World of Darkness basiert, wenn ich das richtig sehe. (ACHTUNG: nicht geeignet für Kinder und Jugendliche. Eltern haften für ihre Kinder!)

Und weswegen ich eigentlich wieder an meine alte Leidenschaft und deren Ergebnisse erinnert wurde: ich bin bei deviantart zufällig über den ersten kleinen Band einer sehr interessanten Dark-Fantasy Comic-Serie gestoßen: "Death Vigil" des kroatischen Comic-Autors Stjepan Sejic, der schon ein beachtliches Portfolio an Comics produziert hat (unter anderem "Ravine")

ich werde das hier bei Gelegenheit noch erweitern und wenn ihr selbst ein paar Highlights habt, fühlt euch frei hier selbst was zu ergänzen Wink
#2
Hehe kenn ich Lese diverse Webcomics. Sind leider alle auf Englisch aber ich kann damit leben.

Mein Favorit ist zur Zeit Spinnerette

Dann ist noch Twokinds ganz nett.

Gruß Shadow
#3
Danke Shadow20, die sehen beide sehr interessant aus.

Hier sind noch welche, die vor allem die (Rollen-) Spieler ansprechen dürften:

"Order of The Stick" von Rich Burlew ist sehr minimalistisch gezeichnet, der Humor dafür umso Zwerchfellerschütternder.

"Looking for Group" von Ryan Sohmer und Lar DeSouza ist ein lose an MMORPGs anglehnter, ebenfalls sehr Humorvoller Fantasy-Comic über den idealistischen Elfen-Abenteurer Cale’Anon und den durch und durch bösartigen Hexer Richard.

etwas deutlicher an MMORPGs, bzw. speziell an World of Warcraft angelehnt ist der Comic "Shakes & Fidget" von Oskar Pannier und Marvin Clifford, aber auch wer kein Fan des Spieles ist, kann hier viel lachen.

Der Klassiker der Rollenspieler-Comics: "Knights of the Dinner-Table" von Jolly R. Blackburn handelt von ein paar in die Jahre gekommener Spieler, die hauptsächlich das System "Hackmaster" spielen und von deren heroischen kämpfen gegen Kreaturen wie den...Pavillon...

Ein wenig ernsthafter, aber trotzdem keinesfalls humorfrei ist der Comic "Weregeek" von Alina Pete, der erzählt, wie der eigentlich "ganz normale" nette Kerl Pete bei Vollmond plötzlich zum Weregeek wird und plötzlich mit einem haufen bekloppter Rollenspieler Nächte durchzockt, Goth-Clubs besucht und andere Dinge tut, die er bis dato einfach nur für ziemlich uncool gehalten hat.
#4
ANMERKUNG: hier bitte KEINE Bilder posten, hier soll es darum gehen, entsprechende Zeichner und Seiten vorzustellen


Für alle, die ihre Cartoons so mögen, wie ihre Kleidung, nämlich tiefschwarz, gibt es "Cyanide and Happiness" (Achtung, hier wirds manchmal RICHTIG fies). Und auch die Jungs von explosm sind mittlerweile auf YouTube vertreten und haben schon eine beachtliche Menge an Clips veröffentlicht.


Apropos schwarz und Kleidung: wer erinnert sich noch an Dead, den sympathischen Grufti aus den Zillo-Heften Big Grin ? Zwar leider keine große, oder gar regelmäßige Veröffentlichung, aber hier hat der Zeichner Uwe Roesch ein paar Cartoons als Referenz hochgeladen.
#5
Ich bin ein großer Freund der Reihe Der Tod und das Mädchen.
Der erste Teil ist abgeschlossen und mittlerweile auch in Heften erschienen.
Im groben geht es um gevatter Tod und eine junge Frau, die sich einfach nicht von ihm holen lassen möchte. Der zweite Teil steckt sein einiger Zeit im vorletzten (?) Kapitel fest, da die Zeichnerin - Nina Ruzicka - das Zeichnen leider aus gesundheitlichen Gründen auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt hat.




Der zweite Comic, den ich zZ immer noch regelmäßig lese, heißt Ménage à 3. Es geht um den Nerd, dessen zwei Mitbewohner ihre Homosexualität miteinander entdeckten, was er am Tag ihres unangekündigten Auszugs bemerkt. Immerhin haben sie ihm eine Annonce für die Suche nach neuen Mitbewohnern geschaltet ("applicants must have cute butts!"), darauf meldet sich Zii, die nach ihrer Zusage auch gleich der nächsten Bewerberin Didi zusagt... bis jetzt gibt's 843 Folgen, 1-2 kommen pro Woche locker dazu.
#6
hast du meine Beiträge gar nicht gelesen? Der Tod und das Mädchen wurde gleich im ersten Beitrag schon verlinkt ;-P

hier nochmal was für die DSA-Rollenspieler: Die Kleinen Helden von Laura und Malte aus dem Siepen
#7
(29.01.2014, 12:01)Barmonster schrieb: hast du meine Beiträge gar nicht gelesen? Der Tod und das Mädchen wurde gleich im ersten Beitrag schon verlinkt ;-P
Ups... nein, den Absatz hab ich tatsächlich übersehen...
#8
Mein persönlicher Favorit ist ja seit Jahren xkcd...
#9
ich hab früher gerne die abrafaxe und die digidax gelesen.
#10
(03.02.2014, 18:11)Nachtkönig schrieb: ich hab früher gerne die abrafaxe und die digidax gelesen.

und was genau hat das mit dem Thema hier zu tun?


Gehe zu: