Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Leben nach dem Tod?
#1
Ich bin heute auf dem Weg in meine GMX-Postfach über ein "altes Thema" gestolpert.

Es geht um Nahtoderfahrungen bzw. dem Leben nach dem Tod.

Hier mal der Link zum Thema, wer es lesen möchte, biddesehr:

Klick!

Mich würde einfach mal Eure Meinung zu dem Thema interessieren.

Ist da noch etwas, wenn man stirbt? Oder ist dann alles vorbei?
#2
"Forscher erklären Nahtod-Zustände als Halluzinationen etwa in Folge von Sauerstoffmangel im Gehirn oder der Ausschüttung von Stresshormonen in Extremsituationen"
Daher dürften die ganzen beschreibungen herkommen. Ich glaube nicht das es ein Leben nach dem Tod gibt.
Zumindest kein Leben das dem hier ähnelt. Vllt. gibt es eine art Existens nach dem Leben hier, aber das wäre bestimmt völlig anders und für uns nicht zu beschreiben.
#3
Ich kann mir so einiges vorstellen
das geht von:
unsere Atome fallen auseinander, werden neu zusammengesetzt und alles was Gedanken und "Seele" war, ist damit fort
über:
der Körper stirbt aber ein Teil des "Selbst" wird wiedergeboren, sodass nicht alles verloren geht
bis hin zu:
einen langen (ewigen?) Traum träumen....vielleicht tun wir das gerade.........
#4
Naja... das ganze Leben ist ja eigentlich völlig bizarr... warum gibt es das Universum... was genau ist es? Welchen Sinn haben wir Menschen? Sind wir eine Art Parasit in einem großen "Steingarten"

Und genauso, wie wir und auch die Forschung hier an Grenzen stoßen gibt es auch mit dem Tod eine Grenze, die keiner je wirklich übertreten hat... also schon übertreten, aber nicht so, dass man drüber berichten könnte.

Ich denke auch, dass die "Erzählungen" eher auf letzte Reaktionen des Gehirns zurückzuführen sind. Ich glaube nicht, dass das Belege für ein Leben nach dem Tod sind.

Die gleiche Frage wäre ja auch: Was war, bevor wir gelebt haben... ich kann mich an nichts erinnern, was vor meiner Geburt gewesen sein könnte.


Ich würde mir schon wünschen, dass es danach irgendwas gibt... gerne auch etwas, wo ich mein Bewusstsein an mein jetziges Leben mitnehmen kann. Und ich würde auch gerne ein paar liebe Menschen dann wiedertreffen, um offene Fragen zu stellen...
#5
Ich sage es kurz mit Monty Python: You come from nothing, you`re going to nothing.
#6
Das ist aber so unromantüüüüsch....
#7
Das mag sein, aber es entspricht meinen Gedankengängen zu dem Thema. Smile Ich möchte an etwas anderes glauben, man macht sich da ja alle möglichen Vorstellungen, auch geprägt durch Erziehung und Erfahrung. Aber in mir selbst ist eigentlich kein Platz für seltsam romantische Vorstellungen von etwas, das nach dem Tode kommen mag. Ich denke einfach, dass wir nach unserem Ableben einfach verschwinden. Die Seele - wie auch immer man sie definieren mag - löst sich auf, der Körper zerfällt in seine Atome und wird wieder ein Teil der Erde. Man selbst ist nicht mehr, nur noch die reine körperliche Substanz, die sich ebenfalls irgendwann zersetzt.
#8
Moin,

Hoshy: What have you lost? Nothing... Wink
Nein, im Ernst: Ich muss gestehen, dass ich schon an irgendetwas glaube, das nach dem Tod kommt. Nur kann ich nicht wirklich sagen, wie das aussieht, vor allem, weil sich meine Vorstellungen diesbezüglich immer wieder ändern.
Irgendwie glaube ich nicht an die klassische Vorstellung von Himmel/Paradies und Hölle, aber ich glaube schon, dass es einen wie auch immer gestalteten Ort gibt, zu dem unsere Essenz, unsere "Seele" nach dem Tode wandert.
Aber was das nun genau ist, wüsste ich in diesem Moment nicht einmal zu spekulieren...

Gruß!
#9
Ich halte es da mit der agnostischen Schiene. Was auch immer da kommen mag, betrifft mich im hier und jetzt in keinster Weise. Ich weiß nicht, ob es nach dem Tod etwas anderes gibt, aber ich weigere mich definitiv zu glauben, dass unterschiedliche Dinge passieren (z.B. Himmel & Hölle, oder gar ein Himmel für die Juden, einer für die Christen,...) dementsprechend bin ich auch überzeugt davon, dass nichts aus meinem jetzigen Leben einen Einfluss darauf hat, was danach geschieht.
#10
Ich glaube daran, dass bei einem eventuellen Nachleben oder so, ein gewisses Maß an (positiven) Karma schon etwas bringen kann...naja, eigentlich WILL ich daran glauben, weil das ein Extra-Schmankerl ist, wenn ich mich gut verhalte(auch wenn das ansich eigentlich keine Belohnung außer dem guten Gefühl benötigt, ist es einfach eine extra Streicheleinheit, wenn ich daran denke)


Gehe zu: