Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Findorffmarkt
#1
Der Findorffmarkt ist in Bremen einer der schönsten und wohl auch bestbesuchtesten Märkte.
Wo früher der Torf angeliefert wurde (der Torfhafen reichte ursprünglich bis an die Hemmstraße) trifft man sich seit 1948 zum bummeln, austauschen und entdecken.
Hier bekommt man vor allem frische und regionale Produkte, Handgemachtes und die ein oder andere Eigenkreation (z.B. bieten die "Senfonie" und das "Tabuleh" vielfältige, originelle Senf-/Gewürzmischungen an)

Findorffer Wochenmarkt
auf einer Fläche zwischen Neukirchstraße und Eickedorfer Straße
Dienstag + Donnerstag 8.00 - 13.00 Uhr
Samstag 8.00 - 14.00 Uhr


An dieser Stelle möchte ich gerne ein paar Händler und / oder Produkte vorstellen, die mir besonders gefallen.
Gerne darf sich jeder daran beteiligen, seinen Senf Wink dazu geben und eigene Berichte schreiben. Ich kenne auch noch nicht jeden Marktstand und freue mich immer über Neuentdeckungen.
#2
Die Nudelei

Einer der Stände auf dem Findorffmarkt, der eigentlich immer eine lange Schlange von Besuchern hat, ist die Nudelei.
hier gibt es frisch gemachte Teigwaren (achwas?! ^^), verschiedene Soßen, Pestos und Aufstriche.
Die Nudeln sind alle vorgekocht und können in kürzester Zeit vor Ort zubereitet, oder mitgenommen und zuhause gekocht werden.
Am Platz stehen immer ein paar Aufstriche zum probieren bereit, was natürlich zahlreiche Probanden anlockt.

Wir haben schon verschiedenes von diesem Stand probiert aber mein ungeschlagener Klassiker ist die Vanillebutter. Wirklich absolut lecker und schmeckt am besten auf Kürbisbrot.
Zur Herbstzeit haben wir dann mal die Vanillebutter mit Marzipan-Nudeltaschen und etwas Vanilleeis probiert
[Bild: ckv5dbaq.jpg]_[Bild: ni9t4gxu.jpg]

Faszinierenderweise bin ich irgendwie zu blöd, diese Nudeln zu kochen..der Teig war irgendwie zu fest geblieben und damit insgesamt etwas trocken...trotzdem ich mich an die Anleitung gehalten habe (siehe Bild2)
Naja, aber man konnte erahnen, dass es lecker war. Ich werde sicher noch ein paar andere Nudeltaschen ausprobieren aber wirklich empfehlen tu ich hier nochmal die Vanillebutter. Passt auch wunderbar auf heißen Waffeln oder Pfannkuchen.

Guten Hunger
MiaMondkatze
#3
Pilze im Blumentopf

Sebastian Bade bietet auf dem Findorffmarkt frische und selbstgezogene Pilze sowie kleine Blumentöpfe mit von seiner Freundin (Janett Eisenträger) entwickeltem Substrat zum selberziehen an.
Seit 2011 entwickeln sie das Angebot immer weiter und erfreuen unsere Gaumen mit den verschiedensten Aromen.
Angefangen hat es mit dem würzigen Austernseitling, dem frischen Limonenseitling und dem fleischigen Rosenseitling. Letzterer ist unser persönlicher Favorit, denn frisch aus der Pfanne schmeckt es wie gebratener Schinken! Die Farbe ist auch schön rosa und frisch im Blumentopf gezogen, kann die leckere Beute dann folgendermaßen aussehen
[Bild: y8fw9kjz.jpg]

Dieses Jahr werde ich mal schauen, dass ich das Substrat im Garten einsetze bzw. wohl an unserer Forsythie in einer Astgabelung anbringen werde.
Die Pilze sind sehr pflegeleicht und im Blumentopf mehrmals erntbar.

Seit dem letzten Winter bietet Sebastian auch in Bremen frische Pilzsuppe an, und eine größere Auswahl an Pilzen.
[Bild: 52vpglis.jpg]
Sogar die krause Glucke(auf dem Bild unten am Teller) kann man bei ihm bekommen, obwohl es lange Zeit hieß, dass es ein reiner Wildpilz und nicht zu züchten sei. Schmeckt natürlich geringfügig anders als aus der freien Natur, dafür werden die Pilze aber auch alle unter Laborbedingungen, ohne Witterungsschäden herangezogen.
Empfehlen kann ich auch den Igel-Stachelbart (oben links), der als große Knolle zu erhalten ist und sich wie ein Steak, in Scheiben geschnitten, mit etwas Salz, Pfeffer und Butter (Butter, kein Öl!) in der Pfanne zubereiten lässt.

Und noch ein interessanter Zubereitungstip, den wir gerade am letzten Wochenende erhalten und ausprobiert haben. Ich weiß leider den Namen der Pilze nicht mehr (werde ich nachtragen)...Jedenfalls haben wir die getrocknet und nun wirklich sehr aromatische Knabberstangen! Ich werds beim nächsten Mal fotografieren.

guten Hunger
MiaMondkatze

Pilz im Blumentopf

[Bild: 34556139580_6f6e937067_z.jpg]
#4
[Bild: Pilz_im_Blumentopf_Waldfrieden_1,Medium.jpg]


Soooo, ich hab mal wieder Pilze gekauft und daran gedacht die Knabberpilze zu fotografieren

Es handelt sich dabei um die Samthaube / Piopino / Pappel Schüppling / agrocybe aegerita

Ein roh zu genießender Pilz der sich aber vor allem getrocknet als kräftig nussige Knabberstange sehr empfiehlt

[Bild: 32181712553_1e0f407ae5_z.jpg]

Wer kein Dörrgerät / Trockengerät besitzt kann die Pilze auch einfach für mehrere Stunden auf die Heizung legen

[Bild: 32181716733_0cac4f5b77_c.jpg]


Außer in der Winterzeit kann man seit letztem Jahr auch Pilzbutter kaufen, die wirklich einen außerordentlich leckeren Geschmack durch den eingearbeiteten Frisee erhält. Mir persönlich sagt diese Pilzbutter viel mehr als andere zu, die normalerweise mit Steinpilzen zubereitet wird und somit einen sehr anderen Geschmack innehaben.


Gehe zu: