Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GEMA Gebühren für eingebettete Videos
#1
Ein Thema, welches wohl auch unser Forum betreffen kann:
GEMA lässt gerade prüfen, ob für eingebettete Videos Gebühren erhoben werden kann.
Ich bin durch change.org auf das Thema gestoßen und habe gleich die Petition dagegen unterschrieben. (wer das auch machen will, meldet sich hier )
Hier mal ein Ausschnitt vom Ersteller der Petition:
Zitat:Die GEMA möchte gerne Gebühren von Homepagebetreibern einfordern, welche Videos von Videoplattformen wie YouTube auf ihren eigenen Homepages einbinden.

Einfache Hyperlinks sind keine relevante Nutzungshandlung. Ohne diese würde das Internet nicht funktionieren. Embedded Content, bei dem für den Nutzer nicht klar ist, dass die Datei von einer anderen Seite stammt, sollte hingegen lizenziert werden.

So ein Statement von Ursula Göbel, GEMA Sprecherin.

Eingebettete Inhalte, wie Videos von YouTube, sollten also lizenziert werden, da es für den Nutzer nicht erkennlich ist, dass es von einer anderen Seite stammt. Dass im rechten unteren Bereich das YouTube Logo ist, spielt wohl für die GEMA Herschaften keine Rolle. Auch ist es wohl nicht erkenntlich, dass wenn man auf den Videotitel klickt, man auf YouTube weitergeleitet wird.
....
Zitat:Sehe ich und andere Blogger und Internetseiten Betreiber nicht ein. Wieso auch?

Die GEMA kassiert bereits Geld von YouTube. Somit würde es sich auch auf eine Doppellizenzierung belaufen. Plattformen wie YouTube zahlen bereits Lizenzgebühren für Werke, deren Urheber von der GEMA vertreten werden. Eingebettete Videos von YouTube gehören ebenfalls dazu. Für diese Nutzung zahlt YouTube und andere Videoplattformen bereits Gebühren.

Das dazu und als ich Barmonster darauf ansprachund dieser ein bisschen das Internet durchforstete, fand er doch tatsächlich eine öffentliche Befragung an der jeder EU-Bürger teilnehmen darf...Blöd nur, dass das irgendwie kaum in der Presse präsent gemacht wird. Das war schon bei der EU-weiten Umfrage zum Thema Plastiktüten so...ärgerlich. Die Bürger werden mit einbezigen aber nur wer wirklich sucht, kann sich tatsächlich ein bisschen an der Politik beteiligen...
naja
Also hier kann man bei der Bürgerbefragung zum Thema Urheberrecht mitmachen, was ich jedem Nutzer des Internets nur nahelegen kann.

Und jetzt bitte kein "das bringt doch eh nichts"! Wenn man es nicht versucht und jeder so denkt, KANN man gar nichts bewegen. Und der Versuch kostet nichts.

SO, das lasse ich hier jetzt mal einfach so stehen...bin gespannt ob es eine Diskussion geben wird und ob die sich eher um die GEMA ansich oder das Urheberrecht oder das aktuelle Thema drehen wird ^^
#2
wurden elementarisch gesenkt, um so die bürger entscheidend zu entlasten.
#3
fand ich auch interessant


Gehe zu: