Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Goth oder Gruftie?
#1
Es ist schon eine Weile her das ich folgendes mithörte:
Ein, ich sag mal ehmaliges Mitglied der schwarzen Szene, sagt zu einem Stino:

"Nenne einen Goth niemals einen Gruftie, oder der erschlägt dich." (O-Ton)

Jetzt meine Frage:
Hab ich was nicht mitgekriegt? Gibt es tatsächlich einen Unterschied,oder wollte sich da nur jemand wichtig tun?

Wie seht ihr das?
#2
Goth... Grufti... puh... ist das nicht völlig wurscht? Und was ist überhaupt ein "Goth"? Oder was ist ein Grufti?

Ist man das, wenn man dunkle Musik hört und sich schwarz kleidet? Oder was genau muss man dafür tun?!

Klar... ich z. B. höre schon ewig und drei Tage Musik aus dem Gothic-Bereich und kleide mich auch schwarz... ich kann damit leben, wenn jemand Goth zu mir sagt... oder Grufti... mir ist das egal. Letzendlich bin ich aber in erster Linie "Melanie" oder für meine Kinder auch "Mama" - ich brauche keine extra Schublade.


Soll Menschen geben, die sagen zu "Kartoffel" lieber "Erdapfel"... oder zu nem "Berliner" wird "Pfannkuchen" gesagt...
#3
Sind doch alles nur Begriffe. Schubladen die die Menschen brauchen. Keine der beiden Bezeichnungen finde ich abwertend und von daher wäre es mir total egal. Solange ich nicht beschimpft werde(der Ton macht's ja auch), kann die SChublade ja recht egal sein.
#4
In den 80ern war "Gruftie" tatsächlich mal das Schimpfwort für Gothics; inzwischen haben die das aber Selbstbezeichnung adaptiert.


Das ist vergleichbar mit dem Begriff "schwul". Der war ursprünglich auch beleidigend verwendet, wird aber von Homosexuellen auch als Eigenbezeichnung benutzt.

Während "schwul" vermutlich übernommen wurde, weil es weniger sperrig als "homosexuell" ist, wurde Gruftie vermutlich übernommen, weil es deutsch ist und vor allen Dingen ohne th.
#5
Solche Wichtigtuer (treffend bezeichnet Wink ) machen auch Unterschiede zwischen "Trve Gothics" und all den anderen. Ab wann ist man denn "trve"? Oder eben doch nur Gruftie? Keine Ahnung, und ehrlich gesagt kümmert es mich nicht.
Es gab mal einen herrlich dümmlichen Bericht im Fernsehen, ich glaube von Spiegel TV, aus dem Jahre 1989. Da gab es noch einige Nulpen, die sich als "Grunics" bezeichneten, wobei mir bis heute nicht klar ist, was das nun wieder genau heißen soll. ^^
#6
Gutes Beispiel: Heute hatte ich den EMP-Katalog bei mir... ein Bekannter von mir schaute rein. Ein anderer kam daran vorbei und sagte "Das ist mir zu Mainstream"

Der Bekannte fragte mich: "Was fällt eigentlich alles unter Mainstream?"


Ich hab ihm dann auch gesagt, dass - wie bei allen Dingen - die Grenzen schwimmend sind und solche Begriffe eh irgendwie von denen geprägt werden, die unbeding in Schubladen denken müssen.
#7
Letzenendes isses wurscht und eh persönliche Vorliebe, was man verwendet.

Ich persönlich mag "Gruftie" einfach nicht, weil der ganz klischeehaft in der weitläufigeren Verwandschaft immer noch so negativ behaftet ist und ich keinen Bock hab, mir die ewig gleichen Kommentare anzuhören..

Wie gesagt: Geschmackssache. Big Grin
#8
(05.02.2014, 16:53)FrauFlupps schrieb: ...
"Was fällt eigentlich alles unter Mainstream?"
...

ich gehe jetzt zu netto einkaufen. Confused hoffentlich sieht das niemand. Huh
#9
aber ich denke, er hatte mit dieser äußerung recht.... auch wenn er zur verdeutlichung "erschlägt" benutzt hat, aber nach meinem denken war gruftie eher da als goth als bezeichnung or what ever
#10
und wenn ich so richtig nachdenke, dann gibt es da einen unterschied...


Gehe zu: