Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Monsters wunderbare Welt der Androiden
#1
soo...ich will hier hin und wieder mal Smartphone Apps für Android vorstellen und bewerten, vorzugsweise wird es sich vermutlich um Spiele handeln.

Den Anfang macht das Spiel "Legend of the Cryptids"

Steckbrief
Kategorie: Spiel
Genre: Trading-Card-Game
Preis: kostenlos (mit in-App-Käufen)
Berechtigungen: mittelmäßig

Legend of the Cryptids ist ein Sammelkartenspiel mit klassischem Fantasy-Thema. Das Spielprinzip selbst ist mäßig interessant: im Quest-Mode klickt man sich einfach durch Monsterhorden, wartet dearauf, dass sich die Energieleiste wieder füllt und klickt munter weiter. Dafür gibts dann Belohnungen wie Gold, neue Karten und Teile von Schätzen, die irgendwann als komplettes Set zusammengesetzt und gegen besonders tolle Karten eingetauscht werden können.
Im Battle-Mode tritt man gegen andere Spieler an (allerdings nicht live). Hat die eigene Frontline, bestehend aus bis zu 5 Karten mehr Angriffspunkte als die Gegnerische an Verteidigungspunkten, gewinnt man den Kampf und kann dem Gegner evtl. einen Teil eines Schatzes abnehmen.
Aufgepeppt wird as ganze durch zeitlich begrenzte Events, wo man besonders seltene Karten gewinnen kann, die Möglichkeit, eigene Karten zu verstärken und weiter zu entwickeln und drei Eigenschaften die durch level-ups gesteigert werden können (Energie, Angriff und Verteidigung).

Klingt alles nicht besonders aufregend? Stimmt! Warum habe ich dann ausgerechnet DIESES Spiel ausgewählt? Die Antwort lautet: das Artwork!
Die meisten Karten sind so wunderschön und detailreich Illustriert, dass mir anfangs des öfteren fast die Kinnlade runtergeklappt ist. Ein paar Beispiele die ich auf der offiziellen Homepage des Herstellers Applibot gefunden habe:

[Bild: legend-of-the-cryptids-rarity.jpg?resize=500%2C666] [Bild: Firecourt-Darkwater-Judge-Abyss.png] [Bild: Totality-Oceanic-Overseer-Fort.png] [Bild: %28Dignity%29_Fealty_Sworn_Blandine.PNG]

eine (vermutlich) vollständige Liste der Künstler, die sich an diesem Spiel beteiligt haben und Links zu deren Profil auf Deviantart (oder einer anderen Seite des Künstlers) findet man im Legend-of-the-cryptids-wiki

im Grunde Genommen liegt meine Hauptmotivation, dieses Spiel zu spielen darin, möglichst viele verschiedene Bildchen zu sammeln und als Screenshot auf meinem Smartphone zu verewigen. Big Grin


Fazit: Das Spiel selbst ist Murks, aber das Artwork alleine reicht mir schon aus, um es weiter zu empfehlen.
#2
Huch, den Thread hatte ich ja fast vergessen, also schnell mal eine empfehlung für ALLE hier, nicht nur Smartphone-Besitzer.

"Rebuild"

[Bild: nTuJW1h3VbYUgEcHf66-n7GSs2NqdyEX5s5jyswm...nyiVi=h900]

Steckbrief
Kategorie: Spiel
Genre: Taktik-/Aufbaustrategie-Mix
Preis: 2,35 € (kostenlose Flash-Version für den PC)
Berechtigungen: momentan unbekannt

Rebuild ist ein rundenbasierter Taktik-/Aufbaustrategie-Mix der auf den ersten Blick recht simpel erscheint, aber ein hohes Suchtpotential hat und viele Varationsmöglichkeiten zulässt.
Man startet mit einer Handvoll Überlebender in einer von Zombies überrannten Stadt. Die meisten Überlebenden starten mit unterschiedlichen Schwerpunkten in ihren Fähigkeiten und manchmal auch mit nützlichen Gegenständen. Jede Runde muss man nun entscheiden, welcher Überlebende was tun soll, dabei nehmen verschiedene Aktionen uach mehrere Runden in Anspruch. Je nachdem, was man die Leute tun lässt, verbessern sie ihre Fähigkeiten im entsprechenden Bereich, z.B.: Gebiet auskundschaften (Fähigkeit: Kundschaften), Gebiet von Zombies befreien (Fähigkeit: Kampf), nach Überlebenden suchen und sie dazu überreden, sich dem Team anzuschließen (Fähigkeit: Anführer), Gebiet sichern (Fähigkeit: Ingenieur). Je mehr Menschen man in seinem Gesicherten Teil der Stadt hat, desto mehr Wohnräume braucht man und insbesondere Nahrung. Letztere kann man durch Such-Aktionen in umliegenden Gebieten finden, oder auf gesicherten Farmen anbauen. Dann gibt es noch eine Reihe von spezial-Gebäuden, wie z.B. Krankenhäuser, Laboratorien, Polizeiwachen, etc. die für unterschiedliche Dinge genutzt werden können.
Das Spiel kann auf mehrer Arten beendet werden: entweder man findet das Rathaus, sichert es und hält es für eine bestimmte Zeit, oder man findet eien Hubschrauber und macht ihn flugfähig, oder man findet ein Heilmittel (das sind die Möglichkeiten, die ich bisher gefunden habe).

Und hier der Clou: Wer sich das Spiel nicht gleich kaufen will, oder kein Android-Smartphone besitzt, kann das Spiel auch bequem kostenlos am PC spielen: hier findet man eine Flash-Version von Rebuild und hier auch eine Fortsetzung davon. Einfach Link anklicken, Werbespot abwarten und schon gehts los.
#3
und damit hier auch mal was nützliches drinsteht:

OSMAnd

Steckbrief
Kategorie: Navigation
Genre: n/a
Preis: kostenlos (oder 5,99 € für die Premium-Version um das Projekt zu unterstützen)
Berechtigungen: angemessen

OSMAnd ist eine kostenlose Navigations-Software die auf dem Open-Streetmaps-Projekt basiert. Das komplette Open Streetmaps Kartenmaterial steht für OSMAnd zur Verfügung und kann z.B. zu Hause im WLAN auf dem Telefon gespeichert werden und steht dann auch offline zur Verfügung, was es ideal für die Benutzung im Urlaub macht, da man hier nicht Gefahr läuft, horrende roaming-Gebühren anzuhäufen. Für den Großraum Bremen steht beispielsweise nahezu monatlich aktualisiertes Kartenmaaterial zur Verfügung. Je nachdem, wie stark frequentiert die Region ist, ist das Kartenmaterial extrem detalliert und man hat nahezu jeden Trampelpfad eingezeichnet (sehr zur Freude meinerseits und zu Mias Leidwesen Big Grin ). Befindet man sich überraschenderweise in einem Gebiet, zu dem man vorher kein Kartenmaterial heruntergeladen hat, kann man mit einer Internetverbindung die benötigten Daten in echtzeit laden lassen, wie man es beispielsweise von der mobilen Version von google maps gewohnt ist.
Außerdem gibt es diverse Plugins wie Parkplatz-Finder, Favoriten können gespeichert werden und vermutlich nur für mich interessant: Navigationsanweisungen können direkt als Text auf einer Pebble-Smartwatch angezeigt werden.
Alles in allem bekommt man hier komplett umsonst eine vollwertige und werbefreie Navigations-software mit super-aktuellen und super-genauen Karten, für die man anderswo ein mittelgroßes Vermögen ausgeben muss.
#4
Moin,

Rebuild kann ich auch nur empfehlen. Ich habe es sehr gerne gespielt (die kostenlose PC Flash Version). Es hat mir einige Stunden Kurzweil gebracht...

Gruß!
#5
Tower of Saviors

Steckbrief
Kategorie: Spiel
Genre: Puzzle Crossover
Preis: kostenlos (mit optionalen in-App-Käufen)
Berechtigungen: leicht übertrieben

Bejeweled trifft Pokemon. Tower of Saviors ist ein interessantes Puzzle-Crossover, bei dem man eine Gruppe aus 5 Monstern zusammenstellt, die verschiedene Attribute besitzen. Unter anderem gehören sie einem von 5 verschiedenen Elementen an. Zieht man mit seiner Truppe in den Kampf, muss man auf einem Feld voller Steine Gruppen aus mindestens 3 gleichfarbigen Steinen bilden. Alle Monster der entsprechenden Farbe dürfen dann angreifen und nach einer bestimmten Zahl von Zügen auch Spezialfähigkeiten einsetzen, mit denen man z.B. das Feld verändern, oder zusätzliche Angriffe ausführen kann. Am Ende des Kampfes erhält man dann zusätzliche Kreaturen, die man in sein Team aufnehmen, oder sie opfern kann, um andere Monster zu verstärken.
Also alles in allem eine sehr schöne match-3-Variante die schon fast an die erfolgreiche Puzzle-Quest-Reihe rankommt.
#6
PlayerPro

Google Play schrieb:Beschreibung
Diese Anwendung ist ein erweiterter Musik und Video-Player für Geräte ab Android 2.x!
PlayerPro verfügt über eine schicke, schnelle und intuitive Benutzeroberfläche einhergehend mit leistungsstarken Audio-Einstellungen. Darüber hinaus stehen zahlreiche FREIE Erweiterungen zur Verfügung: 20+ Skins, DSP Pack, Widget Pack.

PlayerPro war über zwei Jahre hinweg unter den Top 5 Android Apps der Kategorie "Musik & Audio" und wird aktiv unterstützt und weiterentwickelt.

Hinweis: Die Pro-Version ist eine eigenständige Anwendung. Bitte deinstallieren Sie daher die Trial-Version nach dem Kauf.


Hauptfunktionen:

* Musik nach Alben, Interpreten, Genres, Playlists, Ordnern und Titeln durchsuchen.

* Videoübersicht und -Player.

* Auswählen zwischen Gitter- und Listendarstellung.

* Automatischer oder manueller Download fehlender Albumcover, Interpreten- und Genrebilder.

* Festlegen Ihrer bevorzugten Albumcover, Interpreten- und Genrebilder anhand des Internets, der Galerie, des ID3-Tags oder des Albumordners.

* Ändern des Erscheinungsbildes anhand von 20+ verfügbaren Skins; alle GRATIS.

Preis: 3,95€

weiterlesen

hab einige ausprobiert, für mich der beste Player.
#7
Kann ich so bestätigen, nutze selbst auch hauptsächlich den PlayerPro.

Punch Quest

Steckbrief
Kategorie: Spiel
Genre: Action Jump'n Run
Preis: kostenlos (mit optionalen in-App-Käufen)
Berechtigungen: OK

Punch Quest ist ein faszinierend simples aber dennoch überaus gelungenes Spiel für zwischendruch. Man wählt zwischen einer männlichen oder einer weiblichen Figur, die sich dann durch einen seitwärts-scrollenden Dungeon prügelt. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach: rennen tut die Figur ganz von alleine, mit dem rechten Daumen löst man einfache Faustschläge aus und mit dem linken Daumen aufwärtshaken, die die Figur auch gleichzeitig springen lassen. Drückt man beide Daumen gleichzeiig aufs Display, bleibt die Figur stehen und vertedigt sich gegen Angriffe.
Pro Druchgang hat man immer 3 Quests, die erfüllt werden müssen, um Belohnungen in Form von Münzen ("Punchos") zu erhalten (z.B. "erreiche lvl 10" oder "vernichte 50 Zombies"). Für diese Punchos kann man sich dann optische Veränderungen der Figur oder Spezialfähigkeiten kaufen, die man während des Spiels auslöst (man darf max. 3 Spezialfähigkeiten ausgerüstet haben). Ein Durchgang dauert ca. 1-3 Minuten und macht das Spiel damit ideal für kurze Pausen (z.B. im Büro auf der Toilette ;-) )

EDIT: das Spiel ist ab sofort kostenlos erhältlich, daher habe ich den Beitrag hier mal aktualisiert
#8
EILMELDUNG:

nur HEUTE, Freitag den 31.01.2014 verschenkt Amazon sieben Apps im Wert von insgesamt 20 €.

Besonders Empfehlenswert ist hierbei die Pro-Version von OsmAnd (Review der kostenlosen Version: siehe oben), die auf google Play momentan 6,99 € kostet

Sehr interessant sieht das Spiel Star Command aus (bei google Play für 2,20 €), evtl. gibt es dafür später einen ausführlicheren Bericht

Außerdem gibt es noch verschiedene Wetter-Apps und den "Welt-Übersetzer", der komplett offline läuft, wenn man die gewünschte Sprache erstmal installiert hat (bei google Play für 7,99 € erhältlich).

Wer eines oder mehrere der Angebote wahrnehmen möchte, dabei aber Hilfe benötigt, kann mich gerne kontaktieren, ansonsten wünsche ich viel Spaß mit den Apps.
#9
Star Command

Steckbrief
Kategorie: Spiel
Genre: Taktik Action
Preis: 2,20 €
Berechtigungen: OK

Star Command ist definitiv eines der besten Spiele, die ich bisher auf einem Android-Gerät gespielt habe. Der Spieler übernimmt die Kontrolle über ein Raumschiff samt Crew und macht sich daran, die unendlichen Weiten des Weltraums zu erkunden. Im Laufe des Spiels sind viele Entscheidungen zu treffen, die vor allem das eigene Raumschiff betreffen: wie soll der beschränkte Platz genutzt werden? Waffensysteme, Forschungseinrichtungen, oder doch lieber zusätzliche Maschinenräume? Welches Crewmitglied soll in welchem Raum arbeiten? Wieviele Wissenschaftler, Ingenieure und taktische Offiziere brauche ich auf dem Schiff? Wofür gebe ich meine nicht gerade im Überfluss vorhandenden Rassourcen aus? Installiere ich neue Räume, verbessere ich die vorhandenen, oder heuere ich zusätzliche Crewmitglieder an?
Aber es dürfen auch Entscheidungen ganz anderen Kalibers getroffen werden: ob man beispielsweise eine außerirdische Prinzessin auf seinem Raumschiff mitreisen lassen möchte, wen man bekämpft und wen nicht, es werden Allianzen geschlossen und Verrate verübt und was man so alles aus diesem Genre kennt.
Die einzelnen Crewmitglieder bekommen mit der Zeit ebenfalls Erfahrung und neue Fähigkeiten und wachsen einem ans Herz. Dementsprechend will man auch gut auf sie aufpassen und sie vor den Gefahren des Alls bewahren (größtenteils feindlich gesinnte Aliens), aber wenn die Schilde zerstört sind und der nächste Angriff ein Loch in die Außenhülle reißt, dann kann man oftmals nur noch zusehen, wie Teile der Crew ins tödliche Vakuum gesaugt werden. Aber es gibt bei dem Spiel auch einiges zu lachen, insbesondere bei den Beschreibungen der verfügbaren Upgrades für Räume wurde viel mit Klischees gespielt und sich nselbst nicht besonders Ernst genommen (Bsp: You may ask, how an additional Screen can inforce your Shields. Your Science-Crew would say: "shut up!")

Leider hat das Spiel auch seine Schattenseiten: durch die Komplexität und die Größe des Raumschiffes ist es eher für Tablets geeignet, als für Handys, aber es ist trotzdem auf allen Geräten spielbar.
Das größte Manko ist jedoch, dass die Story sehr linear ist, die meisten Entscheidungen keinen Einfluss auf den Verlauf haben und ganz besonders: sie ist zu kurz! Nach 3 -4 Stunden Spielzeit (auf normalem Schwierigkeitsgrad) ist alles vorbei und man kann sich entscheiden, mit einem neuen Schiff und der alten Crew auf einem höheren Schwierigkeitsgrad nocheinmal zu spielen, aber spätestens nach dem zweiten mal ist die Luft raus und man fragt sich, was aus den ganzen Charakteren wohl geworden ist, denen man während des Spiels begegnet ist und bei denen sich alle einig waren, dass man sie nicht zum letzten mal gesehen hat. Eventuell plant der Hersteller hier eine Fortsetzung, aber das ist reine Spekulation.

Fazit: Super Gameplay mit leider zu linearer und kurzer Story...aber mindestens für Tablet-Zocker das Geld allemal wert!

EDIT: so wie es aussieht, stammt das Spiel aus einer Crowdfunding-Kampagne und wird zumindest aktuell noch ständig erweitert. Man darf sich also auf künftige (kostenfreie) Erweiterungen des Spiels freuen.
#10
WiimoteController

Steckbrief
Kategorie: Dienstprogramm
Genre: n/a
Preis: kostenlos (mit Werbung)
Berechtigungen: gering

Immer wieder faszinierend, was mit einem offenen System wie Android so alles möglich ist. Hier gibt es kostenlos eine App, die es ermöglicht, die Controller einer Nintendo Wii Konsole per Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden und damit dann Spiele zu spielen, welche die Controller-Steuerung unterstützen. Hat man ein Smartphone mit HDMI-Buchse und einen entsprechenden Fernseher, kann man so ohne großen Aufwand sein Smartphone in eine mini-Spiele-Konsole verwandeln.

Oder man treibt es auf die Spitze, schlachtet einen alten Gameboy aus, versehrt ihn mit dem Innenleben einer Wiimote, schraubt noch eine Handyhalterung drauf und raus kommt dabei das hier:



Gehe zu: