Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PRISM
#1
http://de.wikipedia.org/wiki/PRISM_%28%C...rogramm%29

Dazu muss ich glaube ich nichts mehr schreiben. Das ging lang und breit durch die Medien, so das sich glaube ich jeder ein Bild darüber machen konnte.
Wie sinnvoll haltet ihr ein solches Überwachungsprogramm? Lt. NSA und BND wurden durch diese Überwachungsprogramme schon 50 Anschläge verhindert und ist deswergen eines der besten Mittel der Terrorismusbekämpfung. Also warum nicht behalten?
#2
Erstens glaube ich denen nicht, zweitens wäre es einzeln und anlassbezogen etwas anderes als eine verdachtsunabhängige Überwachung aller
#3
Kann da nur Eisbär zustimmen.

Die machen eh was sie wollen. Und der Überwachungsstaat planen sie auch schon länger. Will nicht wissen was sie noch so machen um uns auszuspionieren ohne unser Wissen.

Da sind mir solche Sachen wie Payback und Facebook lieber. die Spionieren einen ja öffentlich ausSmile Aber man kann kontrollieren was sie von einen Erfahren können.

Gruß Shadow
#4
Das ist das schöne an einer Verhinderung eines Verbrechens im Vorfeld: man kann hinterher immer behaupten, man hätte ein Verbrechen verhindert, vollkommen unabhängig davon, ob es tatsächlich stattgefunden hätte, oder ob man einen Unschuldigen eingeknastet hat.
Der Staat hat eigentlich die Aufgabe, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Freiheit zu schaffen und das ist mit einer pauschalüberwachung und Vorratsdatenspeicherung ohne begründeten Verdacht und richterliche Anordnung definitiv nicht mehr gegeben. Habe dazu erst kürzlich einen schönen Kurzfilm entdeckt, der das alles gut erklärt:
#5
Ich selber befürworte die Aufgaben des Staates. In welchem Umfang sie letztendlich praktiziert bzw. umgesetzt werden, darüber kann man geteilter Meinung sein. Aber eine Pauschalüberwachung und Vorratsdatenspeicherung ohne gegebenen Anlass, ohne richterlicher Anordnung finde ich schon sehr diskussionswürdig.
#6
Moin,

Monster: Danke für diesen Kurzfilm. Abgesehen davon, dass er die Sachlage wirklich gut, verständlich und relativ kurz zusammenfasst, gefällt mir die Produktionsart besonders gut...

Gruß!


Gehe zu: