Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergessener Traum
#1
Gewunden
Spähend
Schützend

Links der Schlange Kopf auf meiner Schulter
Rechts der Rabe sitzend auf meiner Schulter
Vor mir liegend das Raubtier zu meinen Füssen

Die Schlange gewunden
Der Rabe spähend
Das Raubtier schützend

So wandere ich mit ihren Lied von
Krieg, Leid, Rache und Blut

Am Abgrund des Lebens entlang

=====================================================================================
Zweiter Abschnitt
=====================================================================================

Stelle mich meiner Anklage
Bitte stelle keine Frage

Weiß das ich schuldig bin
Denn da steck ich drin

Lege den Strick nur um meinen Hals
ich achte auf des Knoten halt

Habe entäuscht dich
dies ist die Anklage für mich

Drum sterb ich nun
damit du frei bist in deinem tun

Der Abgrund schon seit Jahren nah bei mir
springen tu ich nun aus Liebe zu dir

Ein letztes mal werd ich nun sterben
ein letztes mal wird sich der Phönix erheben

Die Schlange
Der Rabe
Das Raubtier
Die Priesterin

Leben
Sterben
Schlafen
Träumen

Werden sie auf ewig in mir drin

Will dir gehören mit meinem ganzen Wesen
Will ewig reiten auf meinem Besen

Gabst mir neuen Mut
Dies tat mir gut

Öffne dich denn mir ist so kalt
nur an deiner Seite ist mir warm und find ich halt


Gehe zu: