Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zögern
#1
Das Zögern dauerte Sekunden nur,
doch ist das Zögern teil meiner Natur,
denn nie greife ich voll Tatendrang
das was bietet der Moment mir an.

Ich denke nach, nur einen Augenblick
aber mir reicht dies kurze Denken nicht,
von den Augenblicken brauch ich zwei
doch auch dann ist das Grübeln nicht vorbei.

Lauthals verlangen viele Fragen,
ich soll Antworten zu ihnen tragen,
um danach in ruhe zu eruieren
was alles schlimme könnt passieren.

Erst in Stunden könnt das Handeln starten,
nur, will der Moment nicht so lange warten,
also lass ich lieber ihn verstreichen
er könnte ja Ärger oder Kummer mir bereiten.
#2
Das hätte ich auch geschrieben haben können...nicht vom Stil aber dem Inhalt nach..damit wäre mein Wesen auch ziemlich gut dargestellt ^^#
#3
glaubt mir.... andersherum ist es auch nicht besser !

ich rede oder handele immer erst, ohne drüber nachzudenken (wie wir impulsiven Widder nun mal sind Big Grin ) und gerate dadurch immer wieder in "brenzlige" Situationen !
#4
bei mir ist eigentlich immer ersteres der fall, aber zweiteres kommt auch vor...


Gehe zu: