Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Poll is hidden!

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zigarettenrauch ist Körperverletzung
#1
Ich habe einen interessanten Artikel im Spiegel gelesen.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/am...23059.html
Kurz: Eine Frau hat einem Raucher ein Glas an den Kopf geworfen, der ihr mit Absicht Rauch ins Gesicht geblasen hat, und das Gericht wertete diesen Wurf als Notwehr.

Dieses Urteil hat es auch in den Focus
http://www.focus.de/panorama/welt/kurios...05302.html
und in die Süddeutsche geschafft.
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1495363

Was haltet ihr davon?
#2
Konsequent...wenn das anblasen mit Zigarettenrauch nicht als Körperverletzung gewertet worden wäre, dann wären ja sämtliche Nichtraucher-Schutz-Gesetze anfechtbar. Und wie hätte denn ein anderes Urteil vernünftig begründet werden können?
#3
Also ich bin eine ehemalige Raucherin..., doch ich muss gestehen, das ich mittlerweile echt *otzkrämpfe bekomme wenn ich kalten Qualm rieche oder wenn ich in der Bahn sitz und sich jemand neben mich setzt der Raucher ist....

Wenn ich daran denke wie ich einmal nach diesem Qualm und Mist gestunken haben muss, wird mir grade richtig schlecht........

Daher finde ich solche Urteile zum Schutze der Nichtraucher eigentlich ganz gut
#4
Wurde Zeit, dass Urteile und Rechtslage sich in diese Richtung entwickeln...
#5
allerdings muss ich doch sagen, dass ich etwas überrscht darüber bin, dass der Glaswurf als verhältnismäßig angesehen wurde...DARÜBER lässt sich definitiv streiten...und wenn ich noch genauer darüber nachdenke, ist das Urteil zumindest für den Fall, wie er geschildert wurde, tatsächlich blödsinn.

Ersetzen wir mal den Zigarettenrauch durch eine Hand. Ich werde angepöbelt, pöbel zurück und bekomme eine geklatscht. Anschließend werfe ich dem Angreifer ein Glas an den Kopf...normalerweise brauche ich dazu eine Entfernung, die größer ist als man Zigarettenrauch gezielt blasen kann, was eigentlich bedeutet, dass die Notwehrsituation vorbei war und das geworfene Glas mehr ein Akt der Rache als der Notwehr war...

wikipedia schrieb:Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden (vgl. § 227 Abs. 2 BGB, § 32 Abs. 2 Strafgesetzbuch, § 15 Abs. 2 OWiG)

Aber das ist jetzt nur das, was ich mir aus den dürftigen Informationen zusammenreime...durchaus möglich, dass die tatsächliche Situation anders war.
#6
ich überlege gerade wie es mit parfüm ausschaut, ob man dies auch als körperverletzung werten könnte. grübel...
#7
also, ich als Raucherin nehme sooo viel Rücksicht, wie irgend geht ! Ich puste niemandem Rauch ins Gesicht und wenn Nichtraucher bei uns zu Besuch sind, wird weniger und nur auf der Seite geraucht, wo es nicht stört.
Wir müssen uns in der Öffentlichkeit (z.B. Bowlingbahn) in "Telefonzellen" quetschen, in denen es derart stinkt, daß man sich das Rauchen verkneift. Ich sehe absolut ein, daß man nicht in Restaurants raucht, oder in Gegenwart von Kindern.
Aber so langsam artet das in Hexenjagd aus.....
Wird endlich auch mal Schweißgeruch verboten ?? Oder übermäßiger Parümverbrauch ?? Das ist nämlich auch "körperverletzend" (ihr müßtet mal meine Kollegin kennenlernen, ich sag nur "Titten und Fingernägel"...alles in rosa und türkis.... das ist mit Sicherheit Augenkrebs-Erregend !!)

aber da ist es mal wieder wie überall im Leben, wird alles auf dem Rücken der Kleinen ausgetragen (ich darf mit meinem alten Diesel nicht in die Innenstadt, aber die Konzerne blasen das tausendfache raus.......) und so weiter.....

...nicht aufregen.....muß erstmal meine Herztabletten nehmen ;-)
#8
(21.09.2013, 22:39)Nachtkönig schrieb: ich überlege gerade wie es mit parfüm ausschaut, ob man dies auch als körperverletzung werten könnte. grübel...

mit Sicherheit, wenn es genügend unabhängige Studien gibt, die die Schädlichkeit von geringen Mengen Parfum in der Atemluft belegen...

UNd an die liebe Rücksichtnehmerin: du weißt, dass Zigarettenrauch Gesundheitsschädlich ist, davon gehe ich jetzt einfach mal aus. Warum ist das absichtliche ins Gesicht blasen von Zigarettenrauch dann etwas anderes als Körperverletzung und warum ist das eine Hexenjagd? Wenn ich jemanden mit dem Gesicht vor den Auspuff eines LKWS halte, dürfte das so ziemlich das gleiche sein, aber da würde keiner eine entsprechende Wertung in Frage stellen, oder?
#9
da hast du natürlich Recht... niemandem sollte mit Absicht Rauch ins Gesicht geblasen werden... und selbstverständlich mache ich so etwas nicht !! Mit Hexenjagd meinte ich die immer kuriosere Formen annehmende Diskussion darüber, wo Rauchen noch verboten werden könnte und was man alles noch gegen Raucher unternehmen kann. Manche Leute (radikale Nichtraucher) regen einen manchmal schon mit ihren Vorträgen darüber, wie sehr man sich selbst schadet, derart auf..... Schaden sich Leute, die übergewichtig sind oder Workaholics nicht auch selbst ?

Na klar weiß ich, daß es gesundheitsschädlich ist ! Aber lustigerweise wird sich über Alkoholkonsum kaum aufgeregt (außer wenn sich mal wieder ein Jugendlicher halbtot gesoffen hat). Und erzählt mir nicht, daß Alkohol nicht auch andere gefährdet (die z.B. von Besoffenen angepöbelt werden oder von betrunkenen Fahrern überfahren werden etc.)

aber mal ganz ehrlich ? völlig abgesehen davon, daß es stinkt und man vielleicht kurz davon husten muß, und ich das auch in keinster Weise gut finde (absolut nicht !) welchen körperlichen ernsthaften Schaden nimmt man denn, wenn man einmal mit Zigarettenrauch angepustet wird ? Da ist doch die Verhältnismäßigkeit der Sache im Ungleichgewicht, oder ?
#10
ach so...... hab mir den Artikel jetzt erstmal durchgelesen, jetzt weiß ich auch, was du meinst ! Das geht ja gar nicht !!
dem Typen hätte ich auch ein Glas an den Kopf geworfen :-)


Gehe zu: