Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
japanisch Essen in Bremen
#1
Ich hoffe hier werden sich noch andere Einträge finden, hier aber erstmal aktuell unsere Bewertung für das noch recht neue
[Bild: 84n9sams.jpg]


pekopekosushi in Findorff

ein nettes japanisches Pärchen ist seit 8 Jahren in Deutschland, konnte in Düsseldorf unter so vielen Japanern aber kaum Deutsch lernen und nach ein paar Zwischenstops in anderen Städten sind sie nun hier in Bremen gelandet, wo sie etwas mehr Deutsch gelernt haben und nun seit Ende letzten Jahres das kleine japanische Lokal betreiben.
Hier kann man außer Sushi noch typisch japanisches Streetfood bekommen: Takoyaki, Gyoza, Yakitori und noch etwas mehr.

Am meisten habe ich mich über die Curry Pan gefreut (mit Curry gefüllte weiche Brötchen) sie sind noch neu und deshalb nicht auf der Karte aber absolut empfehlenswert! , Barmonster fand sie leicht zu salzig - Schulnote 1-

desweiteren haben wir Takoyaki probiert (kleine Teigbällchen mit einem winzigen Stück Tintenfisch, den man nicht schmeckt ^^# in der Mitte) - wir kennen Takoyaki zwar in einer speziellen Pfanne hergestellt aber auch frittiert wie hier sind sie nicht schlecht - Schulnote 2

Die Gyoza (gefüllte Teigtaschen, gebraten oder frittiert) fanden wir nicht so gut. Die Füllung war etwas langweilig und wir mögen Gyoza lieber gebraten als frittiert. Außerdem finden wir die Soyasoße etwas zu sauer. keine Ahnung welche Marke die benutzen. - Schulnote 3-

Auch neu und nicht auf der Karte (und auch nicht bei Google zu finden) sind die Okonomi Kushi -> es sind im Prinzip Okonomiyaki an Bambusspießen. Sehr cremig, tolles Soßenverhältnis und wie Okonomiyaki einfach lecker. An Spießen leider nicht perfekt zu essen finde ich ... - Schulnote 1-

Für 2 Kare Pan, 1 Portion Takoyaki (6Stk), 1 Portion Gyoza (6Stk), 1 Portion Okonimi Kushi (2Stk) haben wir insgesamt 20,60€ gezahlt. Die Preise sind in Ordnung, vor allem da man hier manches sonst nirgends bekommen kann.

Zum Sushi können wir nichts sagen aber ich finde es schon toll dass pekopekosushi auch Bento Boxen anbietet wie man sie auch in Japan bekommen könnte. Zur Mittagszeit gibt es spezielle Angebote die ich im nächsten Urlaub hoffentlich probieren kann. Die Preise sind insgesamt teurer als in Japan aber ohne diesen Vergleich finde ich sie, wenn die Bentos genauso satt machen wie dort, wohl schon in Ordnung.

pekopekosushi liefert innerhalb Findorffs ab 10€, bis 5km außerhalb ab 12€ Bestellwert. Weitere Entfernungen können besprochen werden.

Fazit: Klasse dass das Angebot jetzt etwas erweitert ist und wir hier nun auch Bentos, Curry Pan, Okonomi und Takoyaki bekommen können, freundliche Inhaber, Preise im mittleren Bereich.

vorerst
8 von 10 Reisbällchen
Die folgenden 3 Benutzer mögen MiaMondkatze's Beitrag:
  • Barmonster, BinWech, Nachtkönig
#2
Nachtrag zu pekopekosushi
Inzwischen haben wir auch das Sushi getestet -- nicht unbedingt besser oder schlechter als anderswo (sofern man von den fertigen Boxen in Supermärkten, bei Nordsee usw. absieht, welche grauenvoll sind!)
Die Miso-Suppe finde ich wirklich sehr gut. Die ist zwar ein Instandprodukt aber das wird in Japan kaum anders gemacht und hier hat man sich immerhin für eine gute Sorte entschieden und das Tofu darin ist sehr viel besser als es vermutlich die meisten Deutschen kennen.

Wir sind nachwievor gerne Kunden von pekopeko und mein immerwährender Rat an alle: PROBIERT DIE CURRYBRÖTCHEN! :-)


Gehe zu: