Dieses Forum benutzt Cookies.
Dieses Forum benutzt Cookies um deine Login-Informationen, die Registrierungs-Informationen und deinen letzten Besuch zu speichern. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf deinem Computer gespeichert werden; die Cookies, welche von diesem Forum gesetzt werden, können nur von dieser Webseite genutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies speichern auch die spezifischen Themen, welche du gelesen hast und wann du diese zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen von Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird trotz deiner Auswahl in deinem Browser gespeichert, um vorzubeugen, dass diese Frage erneut gestellt wird. Du wirst immer die Möglichkeit haben die Cookie Einstellungen zu ändern, in dem du den Link in der Fußzeile verwendest.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
04.03.2019 - 17.03.19: Demo gegen die EU-Urheberrechtsreform
#1
Datum: 04.03.2019

Am Sonntag den 17.03. startet um 13:30 Uhr am Hauptbahnhof eine Demo gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform (was u.a. die Einführung von Uploadfiltern zur Folge hätte, nebst anderen Schweinereien).
Leider hat die CDU heute (04.03.) beantragt, die entsprechende Abstimmung im Europaparlament auf kommende Woche vorzuverlegen, um den europaweiten Protesten zu entgehen.
Hier wird Antidemokratie par excellence zur Schau gestellt, da braucht man sich auch überhaupt keine Illusionen mehr darüber zu machen, wie die Filter eingesetzt werden, wenn sie erstmal da sind.
Hier ein ausführlicher Artikel darüber, worum es eigentlich geht
hier gibt es mehr INfos zu den geplanten Aktionen
hier noch ein YouTube-Video von Medienrechtsanwalt Christian Solmecke zum Thema Artikel 13:

so, jetzt aber genug gequatscht! Empört euch! Zeigt den Demokratiefeinden dass ihr keine Bots seid, dass ihr so ein Verhalten nicht duldet.

PS: leider darf man hier nicht nur auf die CDU schimpfen, auch die Justizministerin Barley (von der SPD) hat ihre Möglichkeit, den ganzen Rotz aufzuhalten NICHT wahrgenommen (und positioniert sich öffentlich trotzdem als Gegnerin der Reform) und auch die Bremer EU-Abgeordnete Helga Trüpel von den Grünen stimmte bisher konsequent FÜR die Reform in ihrer schlimmsten Ausprägung. Ich bereue mittlerweile sehr, dass sie meine Stimme bei der letzten Europawahl bekommen hat, so ein Fehler wird mir nicht nochmal unterlaufen.
#2
Jupp.
Wenn dieses Gesetz verabschiedet wird, muss ich auch das Forum schließen. Dann würde ich nur noch eine rein informative Seite gestalten, die regelmäßig Partytermine u. ä. veröffentlicht.
Es wäre schade drum.


Gehe zu: